Düsseldorf, den 27. August 1980

Lieber Herr Boddin!

„ . . . wieder ein echter Boddin! " Ein neuer Entwurf für die Gestaltung eines Buchumschlages, eines Plakates oder einer Zeitschrift liegt vor uns. Die Aussage drückt Zufriedenheit aus - erfüllte Erwartungen. Was da wieder entstanden ist, ist neu, originell, streng und konsequent in der Ausführung der graphischen Arbeit. Ideen und Gedanken bekommen durch die Ubersetzung in Formen, Strichen, Linien und Bildern eine neue Aussagekraft. Es werden Züge sichtbar, die durch den Text vielleicht noch gar nicht so deutlich geworden sind, aber zum Ganzen hinzukommen mußten. Über 30 Jahre arbeiten Sie, lieber Herr Boddin, nun bereits mit am Schrifttum der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands, und das bedeutete auch für Sie, sich immer wieder neu auf die sich stets wandelnden Aufgaben der Frauenarbeit eines großen katholischen Verbandes einzustellen. Die vom Lions-Club Brakel initiierte Ausstellung Ihrer Werke, durch die die Vielfalt Ihrer künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten sichtbar wird, ist auch für uns eine willkommene Gelegenheit, Ihnen Dank und herzliche Glückwünsche zu sagen.

Ihre
Anneliese
Knippenkötter

Schriftleitung
DIE MITARBEITERIN


Ihre
Dr. Anneliese Lissner

Generasekretärin der kfd